Montag, 22. Dezember 2008

D Wiwinanagschigschi us der Bibi


Patrick Frey hat die Weihnachtsgeschichte neu geschrieben. Jetzt gibt es eine Single-Hörbuch CD mit Bonus Filmtrack. Ein gelungenes Sprachexperiment und ideales Weihnachtsgeschenk. Für die einen eine Provokation, für die andern einKomikgenuss.Textausschnitt: ... Und de Ängäng Gaga isch in ihres Schlaschlazizi inecho und hät gseit: Gugutata Mama de Hehegogo sei mit Didi. Und d Juju Mama hät grossi Schischi übercho, aber de Ängäng Gaga hät gseit: Du muesch kei Schischi ha! Es isch eso: Bald wirsch du en Soso übercho und du wirsch en Jeje taufe. Und de Jeje wird wachse und er wird in Chichigaga cho und dänn i d Puputätä, aber alli Mämä uf der ganze Wäwä werded em Jeje, Soso Gogo säge. Aber da hät d Juju Mama zum Ängäng Gaga gseit: Säg Gaga, wie söll das ga? Wänn ich na gar nie mit em Jojo und au mit keim andere Mama i der Pfapfa gsi bin ...


Donnerstag, 11. Dezember 2008

YB neu im Bundesrat vertreten!


Eigentlich wollte ich mich ja in meinem Blog nicht zu politischen Themen äussern. Aber die gestrige Bundesratswahl lässt mir nun einfach keine Wahl mehr. Die Berichterstattung um die beiden offiziellen SVP-Kandidaten Blocher/Maurer haben ja seit Wochen die Medien gefüllt und alle Experten durften anlalysieren und interpretieren bis zum Abwinken. Ich als Belper hätte natürlich auch unseren ehemaligen Gemeindepräsidenten Rudolf Joder als Bundesrat gesehen. Als Präsident der kantonalbernischen SVP wäre es interessant gewesen zu sehen, ob die SVP ihn dann statutengemäss ausgeschlossen hätte. Aber nun zum Kernpunkt der Geschichte. Man kann von Ueli Maurer halten was man will, von Fussball scheint er aber schon etwas zu verstehen. Er hat sich nämlich als Fan des BSC YB geoutet, jawohl - Ueli Maurers Herz schlägt gelb-schwarz. Ich freue mich schon auf die Bilder aus der Bundesstadt, wenn Ueli mit der BSC YB -Biene Maya-Kappe strammen Schrittes dem Bundeshaus zustrebt. Dabei wird er seinen Rollkoffer beidfüssig mal links mal rechts und mit Aussenrist vor sich her treten. Willkommen im Club! Victor Giaccobo freut sich auch schon, wenn er dann kommentieren und parodieren kann, wie YB-Ueli der erste war, der aus dem Meister- oder Cupsiegerkübel getrunken hat! In dem Sinn, Hopp Ueli! Hopp YB!

Mittwoch, 19. November 2008

Marco Wölfli (BSC YB) heute die Nr. 1 in der Nati


Marco Wölfli, der Torhüter des BSC YB, spielt heute mit der Schweizer Nationalmannschaft unter Trainer Othmar Hitzfeld in der Startformation gegen Finnland. Wölfli hat sich diesen Einsatz redlich verdient - mit konstant guten Leistungen in der letzten und in der laufenden Saison. Nun Wolf, wir wünschen Dir einen Sieg, tolle Saves und ein "zu Null" bei Deinem Einstand als Wölfli-National.
Hopp Marco!

Sonntag, 9. November 2008

YB besiegt Xamax mit 2:3 dank 2 Raimondi-Toren innert 40 Sekunden!

Endlich, im vierten Anlauf gewinnt YB erstmals auf der Maladière in Neuenburg, obschon die Mannschaft ab der 29. Minute nur mit 10 Mann agieren konnte. Regazzoni musste nach einer Unsportlichkeit vom Feld. Raimondi mit einem Yakin-mässigen Freistosstor des Monats (30), Raimondi mittels Penalty (31) und Doumbia mittels Penalty(69) waren die Torschützen für YB! Hopp YB!

Samstag, 8. November 2008

Song der Woche 45/08: Just hold me


Titel: Just hold me
Interpret: Maria Mena
Album: Apparently Unaffected
Einfach nur schön. Die 1986 in Oslo geborene Maria Mena hat so eine wunderbar sanfte Stimme und zu ihrer Musik lässt's sich so herrlich träumen. Wunderbare Stimme, wunderbare Songs.
Mit ihrem letztjährigen Album „Apparently Unaffected“ auf dem dieser Song zu finden ist, erlebte Maria Mena die bislang erfolgreichste Zeit ihrer Karriere. Mit ihrem neuen Werk „Cause And Effect“ entschloss sich die 22-jährige Norwegerin nun zu erzählen, wie sie zu dem wurde, was sie heute ist: „Zum ersten Mal hatte ich vor Start der Arbeiten an einem Album ein übergeordnetes Thema. Ich hatte mir vorgenommen, für mich selbst ein paar Richtlinien festzulegen, einen Rahmen, in dem ich mich bewege. Meine anderen Alben handelten immer von den Dingen, die im Jahr zuvor passiert waren, diesmal wollte ich meine gesamte Lebensgeschichte aufarbeiten“, erklärt die Sängerin und Songwriterin.

Montag, 13. Oktober 2008

Panoramaroute Gurnigel


Das Naherholungsgebiet Gantrisch - Gurnigel bietet unzählige Möglichkeiten, die Natur zu geniessen und zu erkunden. Sei's zu Fuss oder mit dem Bike, mit den Schneeschuhen, Langlaufskis, den Skis und Snowboards auch im Winter. Gestern reisten wir mit dem Auto an zum Parkplatz Wasserscheide und fuhren dann gemeinsam mit Freunden von uns mit den Bikes die Gantrisch-Panoramaroute Richtung Ottenleuenbad. Diese Strecke gilt als leicht, weist nur etwa 430 Höhenmeter auf, die Distanz beträgt rund 19 km und dauert reine Fahrzeit etwa 2 Std. Sie führt von der Wasserscheide abseits der Strasse auf gut befahrbaren Wegen durch den Wald und der Anhöhe entlang, von wo fast ständig eine prächtige Aussicht auf die Berglandschaft und Natur zu bewundern ist. Mehr Infos und Streckenpläne im Internet: http://www.gantrischbiking.ch

Montag, 29. September 2008

Erstmals in Zermatt...



Man fasst es kaum, Esther und ich waren mit +/- 50 Jahren erstmals in Zermatt und genossen einige Tage mit Top-Bergwetter.

YB gewinnt in Basel verdient mit 2:1!

Es ist vollbracht. Erstmals seit 14 Jahren gewinnt YB wieder in Basel verdient mit 2:1. Schade haben wir das nicht in der Finalissima geschafft und wären damals Meister geworden...
Sportlich ist das Resultat und die Art und Weise sicher erfreulich. Affolter ist eine Entdeckung in der Defensive, Häbi-Goal hat erstmals wieder getroffen.
Als YB-Anhänger ärgere ich mich aber auch:

- über die schlechte Schiedsrichterleistung, dh. kein Platzverweis gegen Abraham, Foulspiel vor dem Tor durch Gelabert, Tor von Doumbia war nicht offside, Varela's Fouls und Provokationen hätten einmal mehr auch eine rote Karte nach sich ziehen können... wieso kapiert er nicht, dass das alles nichts bringt... Carlos, müntze deine Emotionen in YB-Tore um, das ist viel hilfreicher für dich, die Mannschaft und die YB-Fans
- über den ach so doofen Trottel im YB-Sektor mit der Pyroattacke in den Basler Sektor. Er gehört in den Knast und lebenslänglich nie mehr in ein Stadion! Fanarbeiter und die übrigen Fans im Fansektor müssen mithelfen, den Idioten zu stellen und der Justiz zuzuführen.
- Die Regelung dass im Stadion die Vereine und draussen die Polizei zum rechten sehen muss, haut nicht hin. Kriminelle Taten gehören bestaft und die Polizei muss dort eingreifen können, wo die Straftaten begangen werden.
- auch die Idioten auf Basler Seite Basler haben wieder Krawall gemacht und einen Polizisten verletzt, immer noch nichts gelernt aus bisherigen Vorkommnissen, schade, schade.
- und auch die Eltern dieser Straftäter tragen eine Mitverantwortung für das Tun ihrer Jungmannschaft- wacht endlich auf und helft mit, unsere Gesellschaft wieder gesellschaftsfähiger zu machen.

Fussball könnte so toll sein, schade dass dies in der ASL nicht möglich scheint.

Song der Woche 38-08: Copperhead Road


Titel: Copperhead Road
Interpret: Steve Earle
Album: Copperhead Road, 1988


Auf diesen Titel bin ich fast zufällig gestossen beim rumstöbern im Internet. Er ist vor allem auch gut tanzbar mit mittlerem Tempo und stösst auf breites Interesse an meinen Auftritten als DJ. Mir jedenfalls gefällt die Mischung aus Country und Rock n' Roll ohne dass ich jetzt eine grosse Rezension darüber verfassen will. Einfach mal reinhören und sich selber ein Urteil bilden.
http://www.steveearle.com/

Samstag, 16. August 2008

Marco ist 20 - Happy Birthday Marco!


14. August 1988. Im Spital Belp erblickt unser 2. Sohn Marco das Licht der Welt. Seither haben wir viel gemeinsam erlebt, er ist ein Kind, ein Junge, ein junger Mann und Erwachsener Mann geworden. Gemeinsam mit der Familie und seinem Bruder Remo sowie Freundin Corinne habe wir in Gutnen am Thunersee seinen runden Geburtstag gefeiert. Marco, wir wünschen Dir weiterhin ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Wir lieben Dich! Deine Ma, Pa und Remo - und auch Kater Diego.

Go for Gold! Roger und Stan sind Olympiasieger im Doppel


Bravo Roger, bravo Stan. Ihr seid die verdienten Olympiasieger im Doppel. Nun hoffe ich insbesondere für Roger, dass er wieder an Selbstvertrauen gewinnt und wie in alten Zeiten am US Open aufspielen kann. Go Roger go! Wir drücken Dir die Daumen!

Mittwoch, 30. Juli 2008

Danke Martin Andermatt! Die spinnen da oben...


Die YB-Chefetage tickt wohl nicht mehr richtig. Unglaublich, wie man nach dem Vizemeister in der lezten Saison so in die neue Saison startet und dann in Martin Andermatt nach drei Spielen den Sündenbock sucht und findet. Es mangelt in der Chefetage an Fachkenntnis und Professionalität, Baumann ist zwar nett, aber hat keine Beziehungen ausser zu zwei Spielervermittlern und zum FC Biel. Der Entscheid, Yakin nicht zu ersetzen war ein Fehlentscheid, den nicht der Trainer zu verantworten hat. Den besten Sportchef der Schweiz hat man vor Jahren zum FCZ verjagt, einfach nur noch peinlich dieses YB-Gehabe... CC aus dem Wallis lässt grüssen. Und schade für die wirklich tollen Fans, einmal mehr sind diese die Dummen im Umzug. Aber trotzdem, Irgendeinisch... (siehe meinen Beitrag von gestern)

Montag, 28. Juli 2008

Neue Lieder braucht die YB-Kurve


Zum Bild - Irgendeinisch isches sowit... Auch wenn die neue YB-Saison nicht so gestartet ist wie wir uns das eigentlich vorgestellt haben, verzichte ich hier aber trotzdem vorerst auf eine sportliche Diskussion, sondern stelle euch die neuen Fansongs aus der YB-Fan-Kurve im Text vor - so dass bald alle wieder mitsingen können.

Danke an die Ostkurve, wie Ihr ALLE auch im schlechten Spiel gegen Vaduz 90 Min. lang Hopp YB gerufen und die neuen Lieder gesungen habt . Chapeau u Merci vieu Mau!!!


Alles aus Liebe (Melodie: Die Toten Hosen)
Und aues nur, wüu mir Di liebe
U mir nid wüsse wenn Du Meischter wirsch
Trotzdäm fahre mir Wuche- für Wuchenänd
i jedes Kaff vor Schwiiz

Danach alle Selbstlaute a, e, i, o, u, dananch lälälälä


Russian Confederation Anthem
Allez Bärner Young Boys
Gäub-Schwarz si üsi Farbe
Stadt mit em Münschter, Wankdorf u dr Aare
la la la la


Hemmige (nach em Mani Matter)
Gäub-Schwarz mis Härz mir liebe üsi Stadt
Egal wär chunnt mir mache jede platt
Glich wo Du spielsch mir si immer drbi
Wöu mir YB-Fans si

la la la la

Mir singe für Di mir stöh hinger Dir
U isch der Wäg o dunku mir gö mit
Ewig treu Bärn mir liebe Di
Wöu mir YB-Fans si

la la la la

Mittwoch, 23. Juli 2008

Bilder des MRI oder tiefe Einblicke in Fide's "Skorpion-Hirn"




Nach meinem Unfall und der daraus resultierenden schweren Hirnerschütterung habe ich noch eine neurologische Nachuntersuchung gemacht und dazu auch ein MRI des Kopfes erstellen lassen in der Klinik Sonnenhof. Gemäss Besprechung mit meinem Neurologen, Herrn Prof. Dr. Burgunder in Bern, ist keine weitere Hirnverletzung da und auch die kleine Blutung ist erfolgreich und gut verheilt. Für alle die schon immer wissen wollten, was in meinem Kopf vorgeht, bzw. wie mein Gehirn wohl aussehen mag, gewähre ich auf den Bildern einen noch nie dagewesenen tiefen Einblick in mein innerstes ICH, in meine hochkomplexe Kommandozentrale, in mein Superhirn. Kaum zu glauben, dass diese Hirnmasse tagtäglich zig-millionenfache Impulse und Signale verarbeitet und uns Menschen damit erst leben und funktionieren lässt. Ich bin froh, ist alles wieder ok, nicht auszudeneken, was hätte sein können. Danke an meinen Schutzengel!

Samstag, 19. Juli 2008

Biketour Sigriswil - Justistal - Beatenberg - Sigriswil







19.7.08 Esther und ich machten eine kleine Biketour von Sigriswil (807m) via Justistal (1125m) auf den Beatenberg (1154m) und zurück. Die Strecke steigt von Sigriwil bis ins Justistal über eine geteerte Strasse stetig an, führt aber durch viele Waldabschnitte und ist deshalb im Sommer auch gut zu befahren. Die Teilstrecke hier ist Teil der grossen Rundtour "Rund ums Niederhorn" (48km). Eine tolle Aussicht auf den Thunersee und die Berner Alpen begleitet die Biker auf vielen Teilen der Tour. Die Teerstrasse ist auch für Autos befahrbar, ist aber zum Teil schmal und eng.

Donnerstag, 17. Juli 2008

Domaso - Lago die Como

Einmal mehr verbrachten wir unsere Sommerferien in Domaso am oberen Comersee, dem Alto Lago. Die Windverhältnisse waren dieses Jahr nicht so besonders gut. Teilweise heftige Gewitter während der Nacht und ein paar Regentage haben das Aufkommen des thermischen Südwindes, der Breva, verhindert oder zumindest behindert. So wars dann teilweise recht böig und ruppig und mein vorgesehenes Training für die Powerhalse hat natürlich darunter gelitten. Trotzdem verbrachten wir erholsame Tage im Camping Gardenia in Domaso. Bilder für Surfer liefert die Webcam des Surfcenters Domaso unter http://www.breva.ch/

Montag, 16. Juni 2008

EURO08 und ORANJEBERN

Bern war während der EURO08 fest in Holländer Hand und die ganze Stadt Orange. Es war eine ganz tolle Begegnung und die Berner und Holländer haben sich prima verstanden. Als Dank an die friedlichen Fans hat die Stadt eine eigene Website aufgeschaltet mit vielen, vielen Fotos. Dank u wel Oranjes!
http://www.oranjebern.ch/

Bern - die neue Hauptstadt Hollands

Unglaublich, wer's nicht selber gesehen hat, glaubts einfach nicht, bis zu 100'000 Holländer in Bern, Bern in Orange, Bern eine einzige proppenvolle Festhütte vom Bahhof zum Bärerngraben und Stade de Suisse Wankdorf Bern. Die Oranjes in Bern. www.oranjefans.nl

Samstag, 7. Juni 2008

Es geht los, Hopp Schwiiz!


EURO08 in der Schweiz und ich bin live dabei :-)

Mittwoch, 4. Juni 2008

Berner und Basler Vergleich der Nati-Stürmer

Nach wie vor kann ich nicht ganz nachvollziehen, wieso in der Nationalmannschaft die YB-Spieler nicht aufgrund ihrer Leistung, sondern nach weis ich was für Gesichtspunkten beurteilt werden. Lassen wir also Fakten sprechen und machen einen Vergleich der YB-Spieler Yakin und Häberli mit dem Duo Streller/Derdiyok aus Basel während der Saison 07/08:

Tore
Yakin 24, Häberli 18, Streller 12, Derdiyok 7
Resultat 42 zu 19 für die YB Spieler

Assists
Yakin 14, Häberli 11, Streller 6, Derdiyok 4
Resultat 25 zu 10 für die YB-Spieler

Diese Resultate sind die Resultate einer ganzen Saison und sprechen für sich. Klar war Streller noch verletzt, aber Yakin und Häbeli sind auch ausgefallen.
Yakin wurde an der Nacht des Schweizer Fussballs zum besten Superleague-Spieler der Saison und zum Toschützenkönig ausgezeichnet.
Und wer spielt nun die EURO08 für die Schweiz?

Yakin ist wohl bestenfalls Ersatz. Der Spezialist fürs Kreative und Standards kann seine Fähigkeiten kaum auf dem Platz zeigen. Wie sehr die Nati nicht auf ihn zählt, zeigte eine Szene in der zweiten Halbzeit gegen Lichtenstein. Den einzigen Freistoss aus 20m schoss nicht Yakin der auch beim Ball stand, sondern der Ex-FCZ-ler Innler und der schoss ihn kläglich in die Mauer. Yakin hat unzählige Freistösse aus dieser Distanz versenkt, aber man lässt ihn ja nicht im Nationaltrikot. Häberli hatte nie die Chance sich zu bewähren, wurde nachträglich aufgeboten und ohne stichhaltige Argumente wieder nach Hause geschickt.
Köbi geht hohe Risiken ein und setzt auf Streller und Derdiyok oder auf 19 statt 42 Tore. Dabei zählt nur der Erfolg! Wenn das nur gut geht... trotzdem Hopp Schwiiz und bereits jetzt schon: Herzlich Willkommen Othmar Hitzfeld. Ein Wechsel tut uns sicher gut und eröffnet einigen Spielern hoffentlich endlich die Tore, die ihnen bislang verschlossen blieben.

Sonntag, 1. Juni 2008

Dienstag, 27. Mai 2008

Toscana Mai 2008


Wir verbrachten eine Woche Cabrio-Ferien in der Toscana. Von Pievescola aus erkundeten wir die Gegenden und Städtchen in der Provinz Siena. Hier auf dem Bild vor Casole d'Elsa. Die Tour war wunderschön und viele Blumen und Pflanzen waren am Blühen, so auch der Ginster und viele Moonblumen.

Sonntag, 4. Mai 2008

Löt üs la witer tröime!

Nach der biterbösen Heimniederlage gegen Xamax Neuchâtel müssen nun noch 2 Siege her! Gegen GC zu Hause im Wankdorf und dann beim Finale in Basel. Wir werden siegen und Meister werden - HOPP YB!

Montag, 28. April 2008

Samstag, 19. April 2008

Nume e Maa

NUME E MAA
(Text by GEORGE Schwab

I HA VERGÄSSE BLUEME Z'CHOUFE
FÜR DI ZUM VALENTINSTAG
NID DAS I DIR NÜT WETTI SCHÄNKE
I DÄNKE EIFACH NIE DRA

DU GISCH DIR MÜEH MIT ÜSERE WOHNIG
DU RICHTISCH ALLES SCHÖN I
CHUM BISCH E TAG MAL NID DAHEIME
ISCH'S MIT DR ORNIG VERBI

HEY MEITSCHI I BI O NUME E MAA
MÄNGISCH SCHWÄR ZUM VERSCHTAH
I BI O NUME E MAA
MACHE JA WAS I CHA
I BI O NUME E MAA
DAS ALLEINI GIT SCHO VEI E CHLI Z'TÜE

LOS MEITSCHI I BI O NUME E MAA
S'ISCH E SO, S'TUET MIR LEID
I BI O NUME E MAA
MIR ISCH MÄNGS ABVERHEIT
I BI O NUME E MAA
I VERSPRICHE DIR I SCHAFFE JA DRA
I BI O NUME E MAA

U WE MIR ABGMACHT HEI MIR ÄSSE
BI CHERZELIECHT UND ROTEM WY
DE BLIBE I AM STAMMTISCH HOCKE
VERGISSE WONI SÖTT SI

I HA MI WÖLLE REVANCHIERE
HA GSEIT DASMAL CHOCHE I
GÄSSE HEIMER SCHLIESSLICH USWÄRTS
WILL ALLS VERCHOHLET ISCH GSI

HEY MEITSCHI I BI O NUME E MAA
MÄNGSCHISCH SCHWÄR ZUM VERSCHTAH
I BI O NUME E MAA
MACHE JA WAS I CHA
I BI O NUME E MAA
DAS ALLEINI GIT SCHO VEI E CHLI Z'TÜE

LOS MEITSCHI I BI O NUME E MAA
S'ISCH E SO, S'TUET MER LEID
I BI O NUME E MAA
MIR ISCH MÄNGS ABVERHEIT
I BI O NUME E MAA
I VERSPRICHE DIR I SCHAFFE JA DRA
I BI O NUME E MAA

Mittwoch, 16. April 2008

Hakan Yakin signiert Credit Suisse Bälle in Bern



16.4.2008 - Heute morgen von halb neun Uhr bis halb zehn Uhr signierte der Nationalspieler und YB-Captain Hakan Yakin bei der Credit Suisse am Bundesplatz die Credit Suisse EURO-Bälle. In anderthalb Stunden verschenkten wir in unserer Filiale am Bundesplatz rund 2000 Bälle, ganze 200'000 Bälle verschenkt die Credit Suisse in allen 183 Schweizer Filialen an die Bevölkerung. Ich war als Projektleiter einmal mehr mitten drin. Hopp Schwiiz! Danke vielmals HATSCH für deinen Einsatz im Vorfeld der EURO 08.
Video von TeleBärn:

Samstag, 12. April 2008

GEORGE taufen ihre neue Platte "HÄRZ"

Am nächsten Freitag, 18.4.2008 ist es soweit. Die Seeländer Mundartband GEORGE um Sänger George Schwab tauft im legendären Berner Bierhübeli ihre nue Platte mit dem Titel Härz. Nach Eifachs Spiel und Adrenalin ist Härz die dritte Scheibe, die George auf den Markt bringen wird. "Nume e Maa" heisst die erste Single, die ab der ersten April-Woche veröffentlicht wird. GEORGE und Drummer Dede sind am Samstag, 12.4.08 auch zu Gast bei Music Night auf SF2. Am 8. Juni 07 habe ich als DJFIDE in Belp mit GEORGE als Headliner PRAERIEROCK veranstaltet. Das Konzert wurde zu einer ausverkauften Megafuuer! Mehr Infos zu GEORGE, HÄRZ und PRAERIEROCK im Netz:

Dienstag, 8. April 2008

Song der Woche 15/08: Jersey Girl


Was war nun wohl zuerst, das Huhn oder das Ei? Wer beim Song der Woche Jersey Girl von Tom Waits genau hinhört, wird die Melodie sicher erkennen, aber woher? Coverversionen gibts von vielen Musiktiteln und oft sind sie besser als das Original. Oder zumindest viel erfolreicher in kommerzieller Hinsicht. Jersey Girl - auf i-Tunes finden sich zum Titel Jersey Girl 13 verschiedene Interpreten, nicht dabei ist aber Polo Hofer & Schmetterband. Ja genau, der Titel heisst bei Polo nicht Jersey Girl sondern???
Wyssebühl -ja das Meitschi vom Wyssebüehl - es beginnt so: I säge de Giele i chönn nid cho, chöm hinech nid i Spielsalon, sueche kei Zahn ar Rathuusgasse, i wott nume eis u i weiss scho was... Aber nun zu Tom Waits und Jersey Girl. Mit seiner rauchigen Stimme und der subtilen Instrumentalisierung kommt der Song aus dem Jahr 1990 auf dem Album Haertattack and Vine veröffentlicht so richtig zur Geltung und kann nicht oft genug gespielt werden. Wunderschön! Bruce Springsteen hat den Song mit seiner Coverversion auf dem Album Live 1975 - 85 veröffentlicht und diese Coverversion von Bruce Springsteen war letzlich viel bekannter als das Original. Aber ob Tom Waits, Bruce Springsteen, Polo Hofer - dieser Song ist ein Stück Musikgeschichte und ich würde diesen Titel bestimmt mit auf die einsame Insel mitnehmen.

Titel: Jersey Girl
Album: Heartattack and Vine (1990)
Band: Tom Waits

Sonntag, 30. März 2008

BSC YB ist LEADER! Yeah!


Herr Nationaltrainer Jakob "Köbi" Kuhn, in der Schweiz führt Hakan Yakin mit 18 Toren und Thomas Häbeli mit 16 Toren die Torschützenliste an. Sie spielen beide beim BSC YB und gehören ins Euroteam und auf den Platz! Hopp YB!

Samstag, 29. März 2008


Merci Mario dass Du deinen Vertrag bei YB gerade um 5 Jahre verlängert hast. Und heute hat der FC Basel gegen Luzern 1:0 verloren. Damit habt ihr morgen die Chance auf die Tabellenführung. Und die Leaderposition, die muss morgen her! Also, hopp Mario, hopp YB! HOPP YB!

Montag, 24. März 2008

YB-Sieg im Berner Derby gegen Thun

YB-Viertelstunde mit drei Toren für YB
Joetex Asamoah Frimpong markierte das 3:2 in der 89. Min und Carlos Varela markierte noch das 4:2 in der Nachspielzeit. YB bleibt weiter dran am Leader Basel, aber noch sind 9 Runden zu spielen. Jetzt ersch rächt: Hopp YB! Hopp YB! Hopp YB!

Mittwoch, 19. März 2008

Song der Woche 12/08: Hütt hei si wieder mau gwunne!


Luege u lose chasch ne hie:
http://www.bscyb.ch/yb_stade-tv.htm?active=1&movie=20080322_the_haeberlis.wmv

Es ist klar, der Song der Woche kann nach dem 0:3 Auswärtssieg von YB gegen den FC Luzern und so kurz nach dem legendären Kuno-Auftritt und "The Haeberlis" im Wankdorf nur dieser Song sein. Hütt hei si wieder mau gwunne! Kuno Lauener, seit Kindsbeinen grosser YB-Fan schrieb den YB-Song 1991 für das Album Arturo Bandini, welches von Dezember 1991 bis März 1992 in den Albumcharts war. Die beste Platzierung des Albums in den Charts war Platz 4. Nach wie vor eines der besten Albums von Züri West.

Titel: Hütt hei si wieder mau gwunne
Album: Arturo Bandini (1991)
Band: Züri West mit Kuno Lauener

Sonntag, 16. März 2008

YB jagt immer mehr den Meister FCB



Diese Runde lief ganz für YB. Ein souveränder YB-Sieg mit dem 3:0 gegen St. Gallen, ein tolles Konzert von Kuno mit den Häberlis und ein schöner 110-Jahre Geburtstag für mit 26'000 Fans im Wankdorf. I brönne mir die Name, zmitz i mis Härz...

Sion besiegt heute zu Hause im Wallis den FC Basel und Aarau bindet den Meister FC Zürich weiter zurück. Nun tritt Basel am Dienstag bereits gegen GC an und YB trifft auswärts auf den FC Luzern. Wir hoffen, dass YB nun auch auswärts gewinnt und ie restlichen Partien siegreich beeenden kann. Der FC Basel und die Tabellenspitze sind aus eigener Kraft zu holen. Und das Saisonfinale lautet FC Basel - BSC YB. Also, itz ersch rächt: Hopp YB!

Leute mal herhören! Die Fans rufen und singen im Stadion nicht Habi-Goal, Habi-Goal (also Fide-Goal) sondern Häbi, Häbi, Häbi-Goooooal. Der Unterschied von Häbi zu mir, er schreibt sich mit den berühmten zwei Punkten auf dem a, eben mit ä und ich nur mit a. Zudem trifft er viel besser als ich. Dafür singe ich wohl etwas besser ;-)

Free Tibet! China knüppelt weiter in Tibet


Im Vorfeld der olympischen Sommerspiele in China keimt im Tibet wieder der Kampf um die Unabhängikeit auf. Mit brutaler Gewalt knüppelt China im Tibet und in China alles und jeden nieder, der sich für die Unabhängikeit des Tibet einsetzt. Wegen der Medienzensur in China werden nur Bilder des Aufstandes, nicht aber die brutale Gewalt der chinesischen Polizei und Armee gezeigt. Wir im Westen, ja die ganze Weltöffentlichkeit ist aufgefordert, genau hinzuschauen, wie die Chinesen mit den Leuten und Mönchen im Tibet umgehen. China muss mit allen Mitteln von der Repression und Unterdrückung in Tibet abgehalten werden. Es kann nicht weiter sein, dass wir die Chinesen dermassen ohne Protest der Weltöffentlichkeit diese Gewaltherrschaft weiterführen lassen. Unterstützt deshalb die Kampagne der Tibeter gegen die Besatzungsmacht China im Tibet. Weltweite Proteste der internationalen Staatengemeinschaft und Druck auf China über das IOC müssen jetzt aufgebaut und auch endlich Folgen zeigen. Nur so kann die Unabhängigkeit und der Frieden in Tibet Wahrhaftigkeit werden. Weitere Infos unter folgenden Link's im Internet:
http://www.dalailama.com/
http://www.freetibet.org/march2008.html

Donnerstag, 13. März 2008

110 Jahre YB - «The Häberlis» kommen

110 Jahre YB - «The Häberlis» kommen
Am Freitag, 14. März 2008, feiert der Berner Sport Club Young Boys seinen 110. Geburtstag. An diesem Tag gastiert mit dem FC St. Gallen der älteste Schweizer Club im STADE DE SUISSE Wankdorf Bern.
Zusammen mit der ganzen YB-Familie wird dieser Jahrestag mit einem Rahmenprogramm rund um das Meisterschaftsspiel YB – St. Gallen (Spielbeginn 19:45 Uhr) gefeiert. Ehrensache, dass jeder Berner Fussballfreund diesen Abend für YB reserviert.
Im Anschluss zum Match YB - St. Gallen spielen «The Häberlis» im STADE DE SUISSE. Der Frontmann der Band freut sich auf das Konzert, wie man dem Spot entnehmen kann.
Spot 110 Jahre YB (MP3, 623 KB)
Wer verbirgt sich wohl hinter den «Häberlis»? Wer auch immer: Die Fans haben die Botschaft offenbar längst begriffen, wie die ersten Vorverkaufszahlen verraten. Es empfiehlt sich für interessierte Zuschauer und Zuhörer, sich rechtzeitig mit Karten einzudecken - das Stadion dürfte einen Grossaufmarsch auch von «Häberli-Fans» erleben. Es ist selbstverständlich, dass die üblichen Eintrittspreise nicht angehoben werden. Zutritt nur fürs Konzert ist nicht möglich.

SCL Tigers gewinnen die PlayOut Serie gegen Ambri


Bravo SC Langnau, die Tigers haben mit einem 4:3 Heimsieg gegen Ambri-Piotta die erste PlayOut Serie mit ebenfalls 4:3 gewonnen und bleiben damit in der National League A. Damit kann die nächste Saison geplant werden und die erstmalige PlayOff-Teilnahme erneut zum Ziel genommen werden.

Montag, 10. März 2008

Fide als Gourmetkoch mit Gourmetbox15

Gourmetboxshow

Ich bin ja nicht gerade als Hobbykoch bekannt, deshalb wohl haben mir meine Kolleginnen und Kollegen vom Büro zum Geburtstag einen Gutschein von Gourtmetbox15 geschenkt. Damit auch ich mal zu Hause als Koch glänzen kann. Gourmetbox15 ist ein Service, wo Gourmetmenues fast fertig zubereitet nach Hause geliefert werden, der Aufwand für ein 5 Gang Menue beträgt dann noch etwa 15 Min. Nun, das Resultat lässt sich glaub ich sehen, die Bilder dokumentieren jeden Gang, das Menue war das folgende:

Frühlings-Terrine mit Wachtelei und Tomatenvinaigrette
Parmesansüppchen
Rindsfilet-Geschnetzeltes mit Safran, dazu Mangold-Kartoffelnockerl
Rubloz mit Baumnusskernen
Panna Cotta von weissem Kaffee mit Orangencoulis und frischer Grenadine

Noch Fragen? Esther gibt sicher gerne Auskunft über meine Gourmetkochkünste...
www.gourmetbox15.ch

Dienstag, 4. März 2008

Song der Woche 10/08: Jeff Healey "Angel Eyes"




Kanadischer Gitarrist Jeff Healey gestorben
Der blinde Musiker legte sich seine Gitarre zum Spielen in den Schoß. Mit B.B. King stand der 41-Jährige auf der Bühne, mit Ex-Beatle George Harrison nahm er Songs auf. Seit seiner Kindheit kämpfte er gegen den Krebs.
Der kanadische Rocksänger Jeff Healey ist gestorben. Der blinde 41-Jährige, der dadurch berühmt wurde, dass er seine Gitarre flach auf seinem Schoß spielte, starb an einer seltenen Krebsart in Toronto, wie sein Agent dem Sender CTV am Montag mitteilte. Healey spielte mit Legenden wie B.B. King und nahm Songs mit Ex-Beatle George Harrison auf. Die Jeff-Healey-Band veröffentlichte 1988 das Grammy-nominierte Album "See the Light" mit der Hitsingle "Angel Eyes", das mehr als eine Million mal in den USA verkauft wurde.
Im Alter von einem Jahr verlor er das Augenlicht durch eine Krebserkrankung. Mit drei Jahren fing er an, Gitarre zu spielen. Im vergangenen Jahr wurde Healey wegen seiner Krebserkrankung an seinen Beinen und dann auch an der Lunge operiert.
Kurz vor seinem Tod nahm Healey ein neues Album mit dem Namen "Mess of Blues" auf. Die CD soll im März oder April in Nordamerika und Europa veröffentlicht werden.
http://www.jeffhealeyband.com/

Jeff war trotz seiner schweren Krankheit und Blindheit ein begeisterter Musiker und spielte so leidenschaftlich seine Gitarre. Ich habe Jeff leider nie wirklich live gesehen, nur Konzerte am TV. Jeff, du bist viel zu früh von uns gegangen, mit deiner Musik wirst Du aber für immer bei uns sein. Thank you!

Montag, 3. März 2008

Frühlingserwachen


Bereits steht der Frühling vor der Tür, auch wenn der Winter uns dieser Tage nochmals kaltes Wetter und Schnee bringen wird. Esther hat bereits eine Frühlingskollektion erstellt. Bunte Schmetterlinge und hübsche Tischdekorationen für alle Familienanlässe wie Konfirmation, Firmung, Geburtstage usw. Es lohnt sich bestimmt auch für Dich, auf www.kerze.ch einzuklicken, denn ganz bestimmt, der Frühling kommt, es wird wärmer und bunter. Und mit den schönen farbigen Kreationen von Esther Habegger kommt der Frühling bereits jetzt zu Hause ins Wohnzimmer und ist auch immer ein hübsches Mitbringsel für Freunde und Bekannte.

"The Häberlis" sind Kuno und Züri West


110 Jahre BSC YB, Heimspiel YB - St. Gallen, Konzert mit "The Häberlis", volle Hütte im Wankdorf. Mehr zum Event und zum Werbespot mit Kuno Lauener gibt's hier - also klick rein! http://www.bscyb.ch/yb-news/yb-110jahre.htm

Thomas Häberli - reif für die EURO08!


Thomas Häberli gehört aus heutiger Sicht eindeutig ins erweiterte Kader der Schweizer Nati. 14 Tore und 7 Assists in 17 Spielen, immer volles Engagement und Kampf. Physisch ist Thomas Häberli wohl am besten und fitesten seit Beginn seiner Karriere. 3 Tore von Derdiyok gegen Thun sind zwar schön, abger noch kein wahrer Leistungsausweis. Der Prozess der Spielerauswahl mit dem 40 Mann Sichtungskader ist zwar absolut in Ordnung, aber Flexibilität ist trotzdem gefragt. Von den Stürmern ist Alex Frei nur teilweise fit, Marco Streller zur Zeit gar nicht und spielt nicht mal, N'Kufo konnte in der Nati noch keine Stricke reissen und Derdiyok gehört sicher die Zukunft. Thomas Häberli hat als Leader im Torschützenklassement zusammen mit Hakan Yakin sicher eine Chance verdient, bevor dann Mauro Lustrinelli wieder ein Thema werden sollte. Schade ist Köbi Kuhn selten in Bern zu Gast, die konstanten engagierten Leistungen von Häbi-Goal müssten ihm längst aufgefallen sein. Und Thomas Häberli selbst? Er ist nicht der Typ, der sich selber verbal und in den Medien aufdrängt, da ist er wohl etwas zu bescheiden. Das zeugt aber auch von Charakter und dieser ist in einem Team während eines Turniers wie der EURO alles andere als unwichtig. Also, Häbi, weiter so und die EURO08 beginnt in 95 Tagen!