Montag, 29. September 2008

YB gewinnt in Basel verdient mit 2:1!

Es ist vollbracht. Erstmals seit 14 Jahren gewinnt YB wieder in Basel verdient mit 2:1. Schade haben wir das nicht in der Finalissima geschafft und wären damals Meister geworden...
Sportlich ist das Resultat und die Art und Weise sicher erfreulich. Affolter ist eine Entdeckung in der Defensive, Häbi-Goal hat erstmals wieder getroffen.
Als YB-Anhänger ärgere ich mich aber auch:

- über die schlechte Schiedsrichterleistung, dh. kein Platzverweis gegen Abraham, Foulspiel vor dem Tor durch Gelabert, Tor von Doumbia war nicht offside, Varela's Fouls und Provokationen hätten einmal mehr auch eine rote Karte nach sich ziehen können... wieso kapiert er nicht, dass das alles nichts bringt... Carlos, müntze deine Emotionen in YB-Tore um, das ist viel hilfreicher für dich, die Mannschaft und die YB-Fans
- über den ach so doofen Trottel im YB-Sektor mit der Pyroattacke in den Basler Sektor. Er gehört in den Knast und lebenslänglich nie mehr in ein Stadion! Fanarbeiter und die übrigen Fans im Fansektor müssen mithelfen, den Idioten zu stellen und der Justiz zuzuführen.
- Die Regelung dass im Stadion die Vereine und draussen die Polizei zum rechten sehen muss, haut nicht hin. Kriminelle Taten gehören bestaft und die Polizei muss dort eingreifen können, wo die Straftaten begangen werden.
- auch die Idioten auf Basler Seite Basler haben wieder Krawall gemacht und einen Polizisten verletzt, immer noch nichts gelernt aus bisherigen Vorkommnissen, schade, schade.
- und auch die Eltern dieser Straftäter tragen eine Mitverantwortung für das Tun ihrer Jungmannschaft- wacht endlich auf und helft mit, unsere Gesellschaft wieder gesellschaftsfähiger zu machen.

Fussball könnte so toll sein, schade dass dies in der ASL nicht möglich scheint.

1 Kommentar:

Hene99 hat gesagt…

Für einmal bin ich 100%ig DEINER MEINUNG!!!
Wo du recht hast, hast du recht - gratuliere zu deinen Bemerkungen, resp. zu deiner klaren Linie!

Fide for President
Greez
Hene99